Donauromanze 2022 mit MS VistaSun

Donauromanze 2022 8-tägige Flusskreuzfahrt ➤Inklusive Haustürabholung ➤ALL INCLUSIVE-Verpflegung pro Person in der 2-Bett-Kabine ab 1.179 € mit MS VistaSun plus

ÖSTERREICH UNGARN SLOWAKEI Budapest Esztergom Passau Weißenkirchen Bratislava Donau Donau Wien Melk Spitz Donauromanze Unsere beliebteste Donaukreuzfahrt! Wir entdecken romantische Landschaften und die bezaubernden Hauptstädte Wien, Budapest und Bratislava. In Wien und Budapest bleibt unser Schiff über Nacht, so dass wir die traumhaft schönen Städte im abendlichen Zauber erleben. An Bord lassen wir uns in entspannter Urlaubsatmosphäre verwöhnen. der Fischerbastei. Viel zu probieren gibt es in der basilikaartigen Markthalle. Vor allem bei Nacht im Mondschein zeigt sich das berühmte Parlamentsgebäude von seiner schönsten Seite. Wir machen Halt an der ehemaligen Hauptstadt Ungarns, Esztergom, bevor unser Schiff Kurs auf den nächsten Höhepunkt dieser Reise nimmt. Angekommen in der zauberhaften slowakischen Hauptstadt Bratislava erfreuen wir uns am historischen Zentrum und den unverwechselbaren Gassen in der Altstadt. Flussaufwärts erreicht MS VistaSun die malerische Wachau. Mit vielen Impressionen kehren wir imWalzerschritt nach Passau zurück, wo eine reizvolle Donaureise zu Ende geht. Unumstritten ist eine Flusskreuzfahrt die komfortabelste Art, die Donauländer zu erkunden. In Passau starten wir unsere Reise und unser ansprechendes Urlaubsdomizil MS VistaSun erwartet uns bereits. Nach der ersten Nacht an Bord genießen wir unser Frühstück mit Ausblick auf die zauberhafte Flusslandschaft. Unser Schiff macht in Weißenkirchen oder Spitz fest. Am Abend erreichen wir Österreichs Hauptstadt Wien. Hier beeindrucken uns die imposante Architektur und der besondere Charme der Stadt, den wir bei einer Stadtbesichtigung bestaunen. In Ungarn erwartet uns eine echte Perle an der Donau: Budapest. Die lebendige Stadt ist durch den Fluss in die Stadtteile Buda und Pest geteilt, welche durch die imposante Kettenbrücke miteinander verbunden sind. Besonders beeindruckend ist der Ausblick auf den Fluss von Stift Melk Fiaker in Wien 1 Woche Donau mit MS VistaSun plus Veranstalter: 1AVista Reisen GmbH INKLUSIVE HAUSTÜRABHOLUNG

8-tägige Reise ALL INCLUSIVE-Verpflegung ab 1.179 € Marillen aus der Wachau Bratislava Termine und Preise 2022 pro Person in der Doppelkabine in € Kat. Außenkabine/Deck 13.10.–20.10. 20.10.–27.10. 14.07.–21.07. 01.09.–08.09. 08.09.–15.09. 15.09.–22.09. HD2 2-Bett Hauptdeck 1.179 1.279 MD2 2-Bett Mitteldeck superior, frz. Balkon 1.399 1.499 OD2 2-Bett Oberdeck deluxe VIP*, frz. Balkon 1.529 1.629 Zuschlag Einzelbelegung Kat. MD2, OD2 + 200 + 500 *VIP-Kabinen inkl. Obstteller und 1 Flasche Sekt zur Begrüßung Reisecode: (H) SUNDOR Für diese Reise ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Eingeschlossene Leistungen: • Busan-/-abreise mit Haustürabholung nach/von Passau • Flusskreuzfahrt mit 7 Übernachtungen an Bord in der gebuchten Kategorie • 1AVista ALL INCLUSIVE-Verpflegung: Vollpension mit reichhaltigem Frühstück, mehrgängigemMittag- und Abendessen, Tisch- und Bargetränke werden serviert. Tee, Kaffee mit Gebäck und Kuchen am Nachmittag sowie Late-Night-Snack. Gute europäische Küche und vegetarische Kost. Offene Bar- und Tischgetränke wie Hauswein, Fassbier, Softdrinks wie Cola, Limonade, Säfte, Mineralwasser, Kaffee und Tee (von 8.00 bis 24.00 Uhr) sind inklusive. • Festliches Galadinner • Freie Benutzung der Bordeinrichtungen • Mobiles Audiosystem für zahlreiche fakultative Ausflüge • Gepäckservice bei Ein-/Ausschiffung • Erfahrene 1AVista Reiseleitung an Bord Reiseverlauf 8 Tage/7 Nächte Tag Ort An Ab Ausflüge (ca. Preise in €) 1 Busanreise nach Passau, Einschiffung ab 15.00 Uhr – 18.30 2 Weißenkirchen/Spitz* (Österreich) Flussfahrt durch die Wachau Wien, Anleger Nussdorf 10.00 19.30 13.30 – Schönheiten der Wachau 36,– Wien bei Nacht mit Heurigem 33,– 3 Wien, Anleger Nussdorf – 17.00 Stadtbesichtigung 32,– (A) 4 Budapest (Ungarn) 09.00 – Puszta-Reiterspiele 39,–, Helikopterrundflug 320,–, Budapest bei Nacht 22,– 5 Budapest Esztergom – 18.00 12.00 19.30 Stadtbesichtigung 30,– (A) Bimmelbahn Esztergom 15,– 6 Bratislava (Slowakei) 08.30 18.00 Stadtbesichtigung 28,– (A), Bibersburg 43,– 7 Kreuzen durch Wachau und Nibelungengau Melk (Österreich) 11.30 15.00 Stift Melk individuell 8 Passau, Ausschiffung bis 09.00 Uhr, Busabreise 08.30 – (A) = Diese Ausflüge beinhaltet das preisreduzierte Ausflugspaket für 76,– € p. P. (Buchung bei Reiseanmeldung) *Liegeplatz je nach Verfügbarkeit in Weißenkirchen oder Spitz. Änderungen im Reiseverlauf und im Ausflugsprogramm vorbehalten. Budapest Weißenkirchen Wunschleistungen: Ausflugspaket mit 3 Ausflügen (A) 76,– € p. P. Code: (S) SUNDOR A Haustürabholung: Von Beginn an soll ein Höchstmaß an Service, Entspannung und Erholung die Inhalte Ihrer Leserreise prägen. Sie werden ohne Aufpreis von einem Taxi oder Shuttle an der Haustür abgeholt und zum Zustieg des Transferbusses gefahren (analog bei Rückreise). Sie erhalten Ihre Reiseunterlagen spätestens 8–10 Tage vor Reiseantritt. Reisecode: SUNDOR

Die Berichtigung von Druckfehlern und offensichtlichen Rechenfehlern bleibt vorbehalten. Änderungen vorbehalten, maßgeblich sind die Reisebestätigung und die AGB der 1AVista Reisen GmbH. (Auf Wunsch Zusendung der AGB vor Buchungsabschluss). Nach Erhalt der Reisebestätigung wird eine Anzahlung von 20% auf den Reisepreis fällig. Restzahlung 30 Tage vor Reiseantritt, danach erhalten Sie Ihre Reiseunterlagen. Reiseveranstalter: 1AVista Reisen GmbH, Siegburger Straße 231, 50679 Köln, www.1avista.de Fotos: fotolia, AdobeStock, pixabay, Reederei Kabinenbeispiel Mittel-/Oberdeck Restaurant Pool Bordausstattung Rezeption, Ausflugs- und Reiseleitungsbüro, Panoramasalon mit Bar und Lido-Terrasse, großzügiges Restaurant, Empfangsbereich mit Souvenirshop, einladende Bibliothek, Fitnessraum, Sonnendeck mit Sonnensegel und Windschutz, Liegestühlen, Stühlen und Tischen. Treppenlift zwischen Oberdeck und Sonnendeck. Das gesamte Schiff ist klimatisiert. Weitere Annehmlichkeiten an Bord: WLAN ist an Bord verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie an der Rezeption an Bord. Bitte beachten Sie, dass es je nach Streckenverlauf zu starken Einschränkungen oder Ausfall der Verbindung kommen kann. Fahrräder stehen für private Erkundungen gegen Gebühr für Sie bereit. Bordleben und Unterhaltung Gemütliche, ungezwungene Urlaubsatmosphäre. Wir empfehlen bequeme Kleidung. Zum Abendessen ist gepflegte Kleidung erwünscht, zum Galadinner sportliche Eleganz. Die Bordsprache ist Deutsch, Euro die Bordwährung, Kreditkarten (Visa, Mastercard) und EC-Karten (Maestro und V-Pay) werden akzeptiert. Themenabende mit Live-Musik, Vorträgen und Quizveranstaltungen lassen keine Langeweile aufkommen. Bücher, Brett- und Kartenspiele stehen in guter Sortierung zur Verfügung. Erfahrene 1AVista Reiseleitung. Ihre Kabine Alle Kabinen sind Außenkabinen, ca. 14 m2 groß und stilvoll eingerichtet. Die Kabinen sind auf allen Decks mit Doppelbetten ausgestattet und verfügen über ein Bad mit Dusche/WC, Sat.- TV, Klimaanlage, Telefon, Safe, Föhn, Kühlschrank und Schreib-/Schminktisch. Alle Kabinen auf dem Mittel- und Oberdeck verfügen zudem über bodentiefe Panoramafenster zum Öffnen (französischer Balkon). Die Suiten sind ca. 20 m² groß und verfügen zusätzlich über eine Sitzgruppe mit Couch, Tisch und Sessel sowie ein geräumiges Marmorbad. Kabinen mit VIP-Service erhalten zur Begrüßung einen Obstteller und eine Flasche Sekt. Die kleineren Fenster der Hauptdeckkabinen (Bullaugen) können nicht geöffnet werden. Alle Doppelbetten sind separierbar, außer in den Suiten. In begrenzter Anzahl können 2-Bett-Kabinen zur Einzelbelegung gebucht werden; Zuschlag +70%. Ausflüge und Landgänge Die 1AVista Reiseleitung vermittelt organisierte Ausflüge, die von örtlichen Agenturen angeboten werden. Die Buchung und Zahlung erfolgt an Bord. Unsere Reiseleitung gibt Ihnen gerne auch Tipps für private Landgänge. Ein mobiles Audiosystem steht für zahlreiche fakultative Ausflüge zur Verfügung. Ärztliche Betreuung Ein Arzt ist kurzfristig an Land erreichbar. Auf allen Reisen ins Donaudelta ist zusätzlich ein Arzt an Bord. 2 3 4 MS VistaSun ➤ Französische Balkone ➤ALL INCLUSIVE-Verpflegung Unser Flusskreuzfahrtschiff der Premium plus-Klasse plus 1 Sonnendeck (nicht abgebildet) 2 Oberdeck ■ ODA ■ ODS ■ OD2 ■ OD1 3 Mitteldeck ■ MDA ■ MD2 ■ MD1 4 Hauptdeck ■ HD2 ■ HDV Technische Daten: Länge: 135 m Breite: 11,4 m Anzahl der Passagiere: max. 170 Das Schiff entspricht modernen Technik-, Sicherheits- und Umweltstandards. Bitte beachten Sie, dass das Schiff nicht barrierefrei ist! Kabinenzahl: 85 Schiffscrew: ca. 40 Flagge: Schweiz Indienststellung: 2007 Teilrenovierung: Winter 2017/2018 Reederei: Starling Fleet Panoramasalon/ Bar Terrasse Bibliothek Reiseleitung Deluxe-Kabinen mit franz. Balkon Deluxe-Kabinen mit franz. Balkon 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 312 311 313 314 315 317 316 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 Restaurant Rezeption Superior-Kabinen mit franz. Balkon Superior-Kabinen mit franz. Balkon 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 Fitness Hauptdeck-Kabinen Hauptdeck-Kabinen 101 103 104 105 106 108 110 Kreuzfahrt-Service Tel.: 0241 / 5101-555 Fax: 0241 / 5101-554 · info@kreuzfahrt-hotline.com Mo.–Fr. 9 bis 17 Uhr Aufgrund der großen Nachfrage empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung.

Dortmund, im Mai 2022 MS VistaStar // VistaSun // Donauromanze 2022 // mit Haustürservice Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, über Ihr Interesse an der Flusskreuzfahrt „Donauromanze“ freuen wir uns und übersenden Ihnen beiliegend das ausführliche Informationsmaterial. Reisen Sie auf der beliebten Donau, die zu Recht oft als Königin unter den Flüssen Europas bezeichnet wird. An Bord von der MS VistaStar oder VistaSun werden Sie sich schnell wohlfühlen. Die Schiffe bieten seinen Passagieren besten Komfort in allen Bereichen. Die Kabinen sind hervorragend ausgestattet und im Wellnessbereich an Bord können Sie nach einem Stadtbummel in Wien oder Budapest ganz hervorragend entspannen. Die gastfreundliche Besatzung wird Sie auch kulinarisch verwöhnen, während Ihr Schiff durch die romantische Landschaft der Wachau gleitet. Neben allen Mahlzeiten sind fast alle Getränke an Bord ebenfalls im Preis enthalten. Und nicht nur das – auch ein Haustür-Abholservice ist bei dieser Reise im Preis inbegriffen! Geben Sie bitte Ihren Kategorie-/Kabinenwunsch im Anmeldeformular an. Sollte die gewünschte Kategorie nicht verfügbar sein melden wir uns entsprechend. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch persönlich weiterhin gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns von Montag - Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr unter: Kreuzfahrt-Service: Tel.: 0241 / 5101-555 Fax: -554 info@kreuzfahrt-hotline.com Eine Rücktrittskostenversicherung ist nicht im Reisepreis inkludiert. Bitte prüfen Sie, ob Sie eine solche Versicherung bereits abgeschlossen haben. Ein Fest für die Sinne: Erleben Sie herrliche Landschaften und kulturelle Höhepunkte bequem – mit Ihrem schwimmenden Hotel im Hintergrund. Selbstverständlich wird diese Flussreise nach geltenden Hygienevorschriften organisiert und durchgeführt. Die Konzepte bieten den Passagieren höchstmögliche Sicherheit für unbeschwerte Tage an Bord. Mit herzlichen Grüßen Ihr Kreuzfahrt-Service Iris Diop P.S.: Aufgrund der zu erwartenden großen Nachfrage bitten wir um frühzeitige Anmeldung!

MS VISTASUN „Donauromanze 2022“, 8 Tage Ich erkläre ausdrücklich, auch für die vertraglichen Verpflichtungen aller von mir angemeldeten Teilnehmer einzustehen. Datum / Unterschrift des Kunden Geben Sie Ihren Kabinenwunsch gerne an. Wir prüfen die Verfügbarkeit und melden uns entsprechend zurück. Versicherung gewünscht? RRV ja nein Preis p. P.: Kompaktschutz ja nein Preis p. P.: Impfstatus Vollständig geimpft: ja nein Genesen: ja nein Bitte gut leserlich ausfüllen 1. Person 2. Person Name Vorname(n) Straße / Hausnummer PLZ / Wohnort Geburtsdatum Nationalität Telefon Nr. Mobil-Telefon Nr. E-Mail Ausflugspaket ja nein ja nein Busan-/-abreise mit Haustürabholung inklusive Bemerkungen Reiseanmeldung Veranstalter ist 1 AVista Reisen GmbH, Siegburger Str. 231, 50679 Köln. Wichtiger Hinweis: Ich erkläre, dass mir die vorvertraglichen Informationen (Reiseausschreibung, Allgemeine Geschäftsbedingungen) ausgehändigt wurden und ich die Informationen zur Reise, Hinweise für mobilitätseingeschränke Reisende, zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und zum Datenschutz verstanden habe und akzeptiere. Ich bin damit einverstanden, dass die zur Abwicklung der Reise zur Verfügung gestellten Angaben von 1 AVista Reisen GmbH verwendet werden, soweit dies der Vertragsabwicklung oder der Kundenbetreuung dient. Die gemachten Angaben werden nicht an Dritte weiter gegeben. Ich bestätige mit meiner Unterschrift, dass der Kreuzfahrt-Service mich auch zukünftig über neue Reiseangebote per Post informieren darf. Sollte dies nicht der Fall sein, widerspreche ich ausdrücklich in schriftlicher Form. gewünschte Kat./Kabine Versicherungen p.P. Reisepreis p.P. Gesamtpreis Reisetermin: Alternative: 1. Person 2. Person Ausgefüllte Anmeldung bitte senden an: Kreuzfahrt-Service für das Medienhaus Aachen GmbH Gutjahrstr. 12 44287 Dortmund Tel. (02 41) 5101-555 Fax (02 41) 5101-554 info@kreuzfahrt-hotline.com

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a BGB Bei der Ihnen angebotenen Kombinationen von Reiseleistungen handelt es sich um Pauschalreisen im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.1. Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen 1AVista Reisen GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise. Zudem verfügt das Unternehmen 1AVista Reisen GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und – falls der Transport in der Pauschalreise inbegri en ist – zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz. Reiseveranstalter: 1AVista Reisen GmbH, Siegburger Straße 231, 50679 Köln, Tel. 0221 99800800, info@1avista.de, www.1avista.de Die wichtigsten Rechte nach der Richtlinie (EU) 2015/2302: – Die Reisenden erhalten alle wesentlichen Informationen über die Pauschalreise vor Abschluss des Pauschalreisevertrags. – Es haftet immer mindestens ein Unternehmer für die ordnungsgemäße Erbringung aller im Vertrag inbegriffenen Reiseleistungen. – Die Reisenden erhalten eine Notruftelefonnummer oder Angaben zu einer Kontaktstelle, über die sie sich mit dem Reiseveranstalter oder dem Reisebüro in Verbindung setzen können. – Die Reisenden können die Pauschalreise – innerhalb einer angemessenen Frist und unter Umständen unter zusätzlichen Kosten – auf eine andere Person übertragen. – Der Preis der Pauschalreise darf nur erhöht werden, wenn bestimmte Kosten (zum Beispiel Treibstoffpreise) sich erhöhen und wenn dies im Vertrag ausdrücklich vorgesehen ist, und in jedem Fall bis spätestens 20 Tage vor Beginn der Pauschalreise. Wenn die Preiserhöhung 8% des Pauschalreisepreises übersteigt, kann der Reisende vom Vertrag zurücktreten. Wenn sich ein Reiseveranstalter das Recht auf eine Preiserhöhung vorbehält, hat der Reisende das Recht auf eine Preissenkung, wenn die entsprechenden Kosten sich verringern. – Die Reisenden können ohne Zahlung einer Rücktrittsgebühr vom Vertrag zurücktreten und erhalten eine volle Erstattung aller Zahlungen, wenn einer der wesentlichen Bestandteile der Pauschalreise mit Ausnahme des Preises erheblich geändert wird. Wenn der für die Pauschalreise verantwortliche Unternehmer die Pauschalreise vor Beginn der Pauschalreise absagt, haben die Reisenden Anspruch auf eine Kostenerstattung und unter Umständen auf eine Entschädigung – Die Reisenden können bei Eintritt außergewöhnlicher Umstände vor Beginn der Pauschalreise ohne Zahlung einer Rücktrittsgebühr vom Vertrag zurücktreten, beispielsweise wenn am Bestimmungsort schwerwiegende Sicherheitsprobleme bestehen, die die Pauschalreise voraussichtlich beeinträchtigen. – Zudem können die Reisenden jederzeit vor Beginn der Pauschalreise gegen Zahlung einer angemessenen und vertretbaren Rücktrittsgebühr vom Vertrag zurücktreten. – Können nach Beginn der Pauschalreise wesentliche Bestandteile der Pauschalreise nicht vereinbarungsgemäß durchgeführt werden, so sind dem Reisenden angemessene andere Vorkehrungen ohne Mehrkosten anzubieten. Der Reisende kann ohne Zahlung einer Rücktrittsgebühr vom Vertrag zurücktreten (in der Bundesrepublik Deutschland heißt dieses Recht „Kündigung“), wenn Leistungen nicht gemäß dem Vertrag erbracht werden und dies erhebliche Auswirkungen auf die Erbringung der vertraglichen Pauschalreiseleistungen hat und der Reiseveranstalter es versäumt, Abhilfe zu schaffen. – Der Reisende hat Anspruch auf eine Preisminderung und/ oder Schadenersatz, wenn die Reiseleistungen nicht oder nicht ordnungsgemäß erbracht werden. – Der Reiseveranstalter leistet dem Reisenden Beistand, wenn dieser sich in Schwierigkeiten befindet. – Im Fall der Insolvenz des Reiseveranstalters oder – in einigen Mitgliedstaaten – des Reisevermittlers werden Zahlungen zurückerstattet. Tritt die Insolvenz des Reiseveranstalters oder, sofern einschlägig, des Reisevermittlers nach Beginn der Pauschalreise ein und ist die Beförderung Bestandteil der Pauschalreise, so wird die Rückbeförderung der Reisenden gewährleistet. 1AVista Reisen hat eine Insolvenzabsicherung mit der R+V Allgemeine Versicherung AG abgeschlossen (Versicherungsschein-Nr.: 760 90 449314484). Die Reisenden können diese Einrichtung (Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden, Tel.: +49 611 533-5859, www.ruv.de) kontaktieren, wenn ihnen Leistungen aufgrund der Insolvenz von 1AVista Reisen verweigert werden. Webseite, auf der die Richtlinie (EU) 2015/2302 in der in das nationale Recht umgesetzten Form zu finden ist: www.umsetzung-richtlinie-eu2015-2302.de

Weitere Angaben zu unseren Reisen Hinweise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität Wir möchten, dass sich auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität auf ihre Reise freuen können. Menschen mit eingeschränkter Mobilität müssen sich aber bei Schi sreisen auf Einschränkungen einstellen, da Schi e nicht barrierefrei sind. Die Schi sbeschreibungen, die Sie in der Einleitung zu jeder Schi sreise nden, enthalten nützliche Informationen zu Bordeinrichtungen, die die Mobilität an Bord erleichtern (beispielsweise Aufzüge oder Treppenlifte). Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Sie die Mobilitätsanforderungen erfüllen können, fragen Sie uns bitte unbedingt vor Ihrer Buchung. Sprache bei der mündlichen Erbringung von Reise- leistungen Die Bordsprache und Sprache bei der Erbringung unserer Reiseleistungen ist Deutsch, soweit wir in der Schi sbeschreibung nicht auf die Kommunikation in anderer Sprache hinweisen. Zahlungsmodalitäten (insbesondere Anzahlung) Nach Ihrer Reisebuchung erhalten Sie die Buchungsbestätigung mit Rechnung und Sicherungsschein. Sodann ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises sowie die Versicherungsprämie (soweit gebucht) zu leisten. 30 Tage vor Reisebeginn ist die Restzahlung fällig. Ihre Reise können Sie per Überweisung oder mit einer gängigen Kreditkarte bezahlen. Mindestteilnehmerzahl und unser Rücktrittsrecht bei Nichterreichen Die Durchführung unserer Reisen erfordert eine bestimmte Mindestteilnehmerzahl. Wenn diese nicht erreicht wird, können wir bis spätestens 20 Tage vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von mehr als sechs Tagen, sieben Tage vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von mindestens zwei und höchstens sechs Tagen und 48 Stunden vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von weniger als 2 Tagen zurücktreten. Sollte das Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, werden wir Ihnen dies sofort bekannt geben. Die Mindestteilnehmerzahlen bei unseren Schi en betragen: MS VistaFidelio 100 Gäste MS VistaSun 150 Gäste MS VistaStar, MS VistaSky, MS VistaSerenity 175 Gäste MS VistaKatharina 80 Gäste MS Peter Tschaikowsky 50 Gäste MS Fluvius 40 Gäste MS Elbe Princesse II, MS Loire Princesse, MS Renoir, MS Camargue, Motorsegler Kroatien, Nilkreuzfahrten, MS Mekong Prestige II 20 Gäste MS Miguel Torga, MS Belle de Cadix, MS Infante Don Henrique MS Renoir, MS Loire Princesse, MS Camargue, MS Elbe Princesse I & II MS Mekong Prestige II, Yangtze-Kreuzfahrt Nilkreuzfahrten, Motorsegler Kroatien 20 Gäste Reisedokumente/Pass- und Visumserfordernisse Auf den einzelnen Reiseseiten, informieren wir Sie über Visaformalitäten, Einreisebestimmungen und besondere Gesundheitsvorschriften der jeweiligen Zielgebiete. Im Allgemeinen weisen wir darauf hin, das Staatsangehörige der EU, auf allen Flusskreuzfahrten einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Für Reisen in das ukrainische Donaudelta benötigen Sie einen Reisepass, welcher mindestens bis sechs Monate nach Reiseende gültig ist. Bei Buchung Ihrer Reise erhalten Sie nähere Informationen gemäß den aktuellen Bestimmungen. Rücktritt des Reisenden und Entschädigung Sie können vor Reisebeginn jederzeit von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber uns oder Ihrem Reisebüro zu erklären. Im Falle des Rücktritts verlieren wir den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen können wir, soweit der Rücktritt nicht von uns zu vertreten ist oder am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände aufgetreten sind, die die Durchführung der Reise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigt haben, eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getro enen Reisevorkehrungen und seine Aufwendungen in Abhängigkeit von dem jeweiligen Reisepreis verlangen. Die Entschädigung bei Fluss- und Seereisen berechnet sich nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung wie folgt: Bis zum 90. Tag vor Reiseantritt 20% des Reisepreises, ab dem 89. bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 30% des Reisepreises, ab dem 29. bis zum 15. Tag vor Reiseantritt 50% des Reisepreises, ab dem 14. bis 1 Tag vor Reiseantritt 80% und bei Nichterscheinen am Reisetag 90% des Reisepreises. Im Übrigen verweisen wir auf unsere Reise- und Geschäftsbedingungen. Reiserücktrittskostenversicherung und weitere Versicherungsmöglichkeiten Sie können sich für den Fall eines Reiserücktritts und im Hinblick auf Risiken bei der Durchführung der Reise (insbesondere Abbruch, Unfall, Krankheit, Kranken-Rücktransport und Gepäckverlust) versichern. Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich, den Abschluss einer Versicherung zu prüfen. Ausführliche Informationen zu Versicherungspaketen nden Sie unter https://www.1avista.de/gesund-und-sicher-reisen-mit-1avistareiseschutz.html. Stand: 5/2021

11.2 Der Reiseveranstalter haftet nicht für Leistungsstörungen und Schäden im Zusammenhang mit Einzelleistungen, die er als Fremdleistungen lediglich vermittelt hat (z. B. Ausflüge, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenen Ausgangs- und Zielort), wenn diese so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie für den Kunden erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistungen des Reiseveranstalters sind und getrennt ausgewählt wurden. Der Reiseveranstalter haftet jedoch für solche Leistungen, soweit sich dies aus dem Gesetz ergibt oder oder wenn und soweit für einen Schaden des Kunden die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten des Reiseveranstalters ursächlich geworden ist. 11.3 Dem Kunden wird im eigenen Interesse der Abschluss einer Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung sowie einer Auslandskrankenversicherung empfohlen. 12. Verjährung Reiserechtliche Ansprüche des Kunden (§§ 651k bis n BGB) verjähren in zwei Jahren. Die Frist beginnt mit dem Tag, an dem die Pauschalreise dem Vertrag nach enden sollte. 13. Informationspflichten über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens Die EU-Verordnung zur Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens verpflichtet den Reiseveranstalter, den Kunden über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen bei der Buchung zu informieren. Steht bei der Buchung die ausführende Fluggesellschaft noch nicht fest, so ist der Reiseveranstalter verpflichtet, dem Kunden die Fluggesellschaft bzw. die Fluggesellschaften zu nennen, die wahrscheinlich den Flug bzw. die Flüge durchführen wird bzw. werden. Sobald der Reiseveranstalter weiß, welche Fluggesellschaft den Flug durchführen wird, muss er den Kunden informieren. Wechselt die dem Kunden als ausführende Fluggesellschaft genannte Fluggesellschaft, muss der Reiseveranstalter den Kunden über denWechsel informieren. Er muss unverzüglich alle angemessenen Schritte einleiten, um sicherzustellen, dass der Kunde so rasch wie möglich über den Wechsel unterrichtet wird. Die Liste der Fluggesellschaften mit EU-Betriebsverbot („Black List“) ist auf folgender Internetseite abrufbar: http://ec.europa.eu/transport/ modes/air/safety/air-ban/index_de.htm 14. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften Der Kunde muss bei allen Reisen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitführen. Der Reiseveranstalter wird über Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften vor Vertragsabschluss sowie über deren evtl. Änderungen vor Reiseantritt unterrichten. Dabei wird davon ausgegangen, dass keine Besonderheiten in der Person des Kunden (z. B. Doppelstaatsangehörigkeit, Staatenlosigkeit) vorliegen. Der Kunde ist verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der behördlich notwendigen Reisedokumente, eventuell erforderliche Impfungen sowie das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften. Nachteile, die aus demNichtbefolgen dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Lasten des Kunden. Dies gilt nicht, wenn der Reiseveranstalter nicht, unzureichend oder falsch informiert hat. 15. Information über die Möglichkeit eines Schlichtungsverfahrens Der Reiseveranstalter nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren von einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist die „Universalschlichtungsstelle des Bundes am Zentrum für Schlichtung e.V.“. Sie kann unterfolgender Adresse kontaktiert werden: Universalschlichtungsstelle des Bundes am Zentrum für Schlichtung e.V., Straßburger Str. 8, 77694 Kehl; Tel. +49 78517957940, www.universalschlichtungsstelle.de. Reiseveranstalter: 1AVista Reisen GmbH Siegburger Str. 231 50679 Köln Tel.: 0221 99 800 800 Fax: 0221 99 800 869 info@1avista.de www.1avista.de HRB 60751 Amtsgericht Köln USt.-IdNr.: DE2547 12753 Stand: 03/2021 8.2 Ferner kann der Reiseveranstalter zurücktreten, wenn er aufgrund unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstände an der Erfüllung des Reisevertrags gehindert ist und den Rücktritt unverzüglich nach Kenntnis des Rücktrittsgrunds erklärt. 8.3 Tritt der Reiseveranstalter vom Reisevertrag zurück, verliert er seinen Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis und hat dem Kunden den Reisepreis, soweit dieser bereits gezahlt worden ist, unverzüglich, jedenfalls innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt, zu erstatten. 9. Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen 9.1 Der Reiseveranstalter kann den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Kunde ungeachtet einer Abmahnung die Durchführung der Reise, den Hausfrieden (auf dem Schiff oder im Hotel) oder die Mitreisenden derart nachhaltig stört oder seine Vertragspflichten derart verletzt, dass dem Reiseveranstalter unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere unter Abwägung der beiderseitigen Interessen, die Fortsetzung des Reisevertrags nicht zugemutet werden kann. 9.2 Kündigt der Reiseveranstalter, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis; er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge. 10. Mitwirkungspflichten des Kunden 10.1 Reiseunterlagen Der Kunde hat den Reiseveranstalter zu informieren, wenn er die erforderlichen Reiseunterlagen (z. B. Flugschein, Hotelgutschein) nicht innerhalb der vom Reiseveranstalter mitgeteilten Frist erhält. Außerdem hat der Kunde umgehend zu prüfen, ob die Angaben in den Reiseunterlagen den Daten in seinem Reisepass bzw. Ausweis entsprechen, und seine Mitreisenden zu einer solchen Prüfung anzuhalten. 10.2 Mängelanzeige/Abhilfeverlangen Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Kunde Abhilfe verlangen. Versäumt der Kunde schuldhaft dem Reiseveranstalter einen aufgetretenen Reisemangel unverzüglich anzuzeigen, tritt eine Minderung des Reisepreises nicht ein und es besteht kein Anspruch des Kunden auf Schadenersatz. Dies gilt nur dann nicht, wenn die Mängelanzeige erkennbar aussichtslos ist oder aus anderen Gründen unzumutbar ist. Der Kunde ist verpflichtet, seine Mängelanzeige unverzüglich dem Vertreter des Reiseveranstalters am Urlaubsort zur Kenntnis zu geben. Ist ein Vertreter des Reiseveranstalters amUrlaubsort nicht vorhanden und vertraglich nicht geschuldet, sind etwaige Reisemängel dem Reiseveranstalter an dessen Sitz zur Kenntnis zu geben. Über die Erreichbarkeit des Vertreters des Reiseveranstalters bzw. des Reiseveranstalters wird in der Leistungsbeschreibung, spätestens jedoch mit den Reiseunterlagen, unterrichtet. Der Vertreter des Reiseveranstalters ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Er ist jedoch nicht befugt, Ansprüche anzuerkennen. 10.3 Fristsetzung vor Kündigung Will ein Kunde den Reisevertrag wegen eines Reisemangels der in § 651i BGB bezeichneten Art nach § 651l BGB oder aus wichtigem, dem Reiseveranstalter erkennbaren Grund wegen Unzumutbarkeit kündigen, hat er dem Reiseveranstalter zuvor eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung zu setzen. Dies gilt nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes, dem Reiseveranstalter erkennbares Interesse des Kunden gerechtfertigt wird. 10.4 Gepäckbeschädigung und Gepäckverspätung Schäden oder Zustellungsverzögerungen bei Flugreisen empfiehlt der Veranstalter dringend unverzüglich an Ort und Stelle mittels Schadensanzeige der zuständigen Fluggesellschaft anzuzeigen. Fluggesellschaften lehnen in der Regel Erstattungen ab, wenn die Schadenanzeige nicht ausgefüllt worden ist. Die Schadensanzeige ist bei Gepäckbeschädigung binnen 7 Tagen und bei Verspätung innerhalb 21 Tagen nach Aushändigung, zu erstatten. Im Übrigen ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck dem Vertreter des Reiseveranstalters bzw. dem Reiseveranstalter unverzüglich anzuzeigen. 11. Beschränkung der Haftung 11.1 Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters für Schäden, die nicht aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren und nicht schuldhaft herbeigeführt worden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Möglicherweise darüber hinausgehende Ansprüche nach internationalen Verträgen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften (z. B. dem Montrealer Übereinkommen bzw. dem Luftverkehrsgesetz) bleiben von der Beschränkung unberührt. Sicherungsschein für Pauschalreisen gemäß § 651r des Bürgerlichen Gesetzbuchs Dieser Sicherungsschein gilt für den Buchenden und alle Reiseteilnehmer. Der Sicherungsschein gilt nur für Pauschalreisen, die bis zum (einschließlich) gebucht wurden; Antritt oder Beendigung der Reise haben dagegen keine Bedeutung für seine Gültigkeit. Dem Reisenden steht im Fall der Insolvenz der / des gegenüber dem unten angegebenen Kundengeldabsicherer unter den gesetzlichen Voraussetzungen ein unmittelbarer Anspruch im Sinne des § 651r Absatz 4 des Bürgerlichen Gesetzbuchs zu. Die Haftung des Kundengeldabsicherers ist begrenzt. Er haftet für alle durch ihn in einem Geschäftsjahr insgesamt zu erstattenden Beträge nur bis zu einem Betrag von 110 Mio. Euro. Sollte diese Summe nicht für alle Reisenden ausreichen, so verringert sich der Erstattungsbetrag in dem Verhältnis, in dem ihr Gesamtbetrag zum Höchstbetrag steht. Bei Rückfragenwenden Sie sich bitte an: R+V Allgemeine Versicherung AG Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden Telefon: +49 611 533-5859 Was müssen Sie imSchadenfall tun? www.reiseschaden.ruv.de Ihr Kundengeldabsicherer: R+V Allgemeine Versicherung AG Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden www.ruv.de R+V Allgemeine Versicherung AG Versicherungsschein-Nr.: 01 334 50 8913 001 0 07.20 Dr. Edgar Martin Julia Merkel R+V Allgemeine Versicherung AG, Vorsitzender des Aufsichtsrats: Generaldirektor Dr. Norbert Rollinger. Vorstand: Dr. Edgar Martin, Vorsitzender; Jens Hasselbächer, Tillmann Lukosch, Julia Merkel, Marc René Michallet. Sitz: Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden, Handelsregister Nr. HRB 2188, Amtsgericht Wiesbaden, USt-IdNr. DE 811198334 Bitte beachten Sie: Ein Sicherungsschein ist keine Reiserücktrittsversicherung! 1AVista Reisen GmbH Siegburger Str. 231 50679 Köln 01.04.2022 760 90 449314484

Reise- und Geschäftsbedingungen der 1AVista Reisen GmbH („Reiseveranstalter“) 1. Abschluss des Reisevertrages/Verpflichtung für Mitreisende 1.1 Für alle Buchungswege gilt: a) Vor Abschluss des Reisevertrags erfolgt eine vorvertragliche Unterrichtung des Kunden, insbesondere über seine Rechte nach der Pauschalreiserichtlinie und über die Eigenschaften der Reise, Preise und Zahlungsmodalitäten. b) Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen, soweit er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. c) Weicht der Inhalt der Annahmeerklärung des Reiseveranstalters vom Inhalt der Buchung ab (z. B. wenn der Kunde diese Reise- und Geschäftsbedingung erst mit der Buchungsbestätigung des Reiseveranstalters erhält), so liegt ein neues Angebot des Reiseveranstalters vor, an das er für die Dauer von zehn Tagen gebunden ist (Bindungsfrist). Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn der Kunde dem Reiseveranstalter die Annahme durch ausdrückliche Erklärung oder konkludent durch Anzahlung erklärt. Eine Annahmeerklärung nach Ablauf der Bindungsfrist kann der Reiseveranstalter zurückweisen. d) Bei einer Optionsbuchung wird die geplante Reise für die Dauer von drei Werktagen reserviert. Nach dieser Frist wird die Option automatisch zu einer verbindlichen Buchung. Innerhalb dieser Frist kann der Kunde kostenfrei auf einen anderen Reisetermin oder eine andere Route umbuchen oder kostenfrei von der Reise zurücktreten. 1.2 Für die Buchung, die mündlich, telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder per Telefax erfolgt, gilt: a) Mit der Buchung (Reiseanmeldung) bietet der Kunde dem Reiseveranstalter den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. b) Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Buchungsbestätigung (Annahmeerklärung) durch den Reiseveranstalter zustande. Sie bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss wird der Reiseveranstalter dem Kunden eine Reisebestätigung schriftlich oder in Textform übermitteln. 1.3 Bei Buchungen im elektronischen Geschäftsverkehr (z. B. Internet) gilt für den Vertragsabschluss: a) Dem Kunden wird der Ablauf der Onlinebuchung im entsprechenden Internetauftritt erläutert. b) Dem Kunden steht zur Korrektur seiner Eingaben, zur Löschung oder zum Zurücksetzen des gesamten Onlinebuchungsformulars eine entsprechende Korrekturmöglichkeit zur Verfügung, deren Nutzung erläutert wird. c) Die zur Durchführung der Onlinebuchung angebotenen Vertragssprachen sind angegeben. d) Soweit der Vertragstext vom Reiseveranstalter gespeichert wird, wird der Kunde darüber und über die Möglichkeit zum späteren Abruf des Vertragstextes unterrichtet. e) Mit Betätigung des Buttons (der Schaltfläche) „zahlungspflichtig buchen“ bietet der Kunde dem Reiseveranstalter den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. f) Dem Kunden wird der Eingang seiner Buchung (Reiseanmeldung) unverzüglich auf elektronischemWeg bestätigt (Eingangsbestätigung). g) Die Übermittlung der Buchung (Reiseanmeldung) durch Betätigung des Buttons „zahlungspflichtig buchen“ begründet keinen Anspruch des Kunden auf das Zustandekommen eines Reisevertrages entsprechend seiner Buchung (Reiseanmeldung). Der Vertrag kommt durch den Zugang der Buchungsbestätigung des Reiseveranstalters beim Kunden zu Stande, die keiner besonderen Form bedarf und telefonisch, per E-Mail, Fax oder schriftlich erfolgen kann. h) Erfolgt die Buchungsbestätigung sofort nach Betätigung des Buttons „zahlungspflichtig buchen“ durch entsprechende unmittelbare Darstellung der Buchungsbestätigung am Bildschirm, so kommt der Reisevertrag mit Darstellung dieser Buchungsbestätigung zu Stande, ohne dass es einer Zwischenmitteilung über den Eingang seiner Buchung bedarf. In diesem Fall wird dem Kunden die Möglichkeit zur Speicherung und zum Ausdruck der Buchungsbestätigung angeboten. Die Verbindlichkeit des Reisevertrages ist jedoch nicht davon abhängig, dass der Kunde diese Möglichkeiten zur Speicherung oder zum Ausdruck tatsächlich nutzt. 2. Bezahlung Reiseveranstalter und Reisevermittler dürfen Zahlungen auf den Reisepreis vor Beendigung der Reise nur fordern oder annehmen, wenn dem Kunden der Sicherungsschein übergeben wurde. Nach Vertragsabschluss wird gegen Aushändigung des Sicherungsscheines eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zur Zahlung fällig. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reisebeginn fällig, wenn der Sicherungsschein übergeben ist. Leistet der Kunde die Anzahlung und/oder die Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, so ist der Reiseveranstalter berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Reisevertrag zurückzutreten und den Kunden gemäß Ziffer 5.2 Satz 2 bis Ziffer 5.3 mit Rücktrittskosten zu belasten. 3. Leistungsänderungen 3.1 Abweichungen von Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden, sind dem Reiseveranstalter gestattet, wenn die Änderungen der Reiseleistungen unerheblich sind und vom Reiseveranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt werden. Der Reiseveranstalter wird den Kunden hierüber unverzüglich nach Kenntniserlangung auf einem dauerhaften Datenträger (z. B. per E-Mail) klar und verständlich in hervorgehobener Weise über die Änderungen unterrichten. 3.2 Im Fall einer erheblichen Änderung wesentlicher Eigenschaften der Reiseleistungen oder der Abweichung von wesentlichen Vorgaben des Kunden, die Inhalt des Reisevertrags geworden sind, kann der Kunde innerhalb einer mit Mitteilung der Änderung gesetzten angemessenen Frist entweder die mitgeteiltem Änderung annehmen, unentgeltlich vom Reisevertrag zurücktreten oder die Teilnahme an einer anderen Reise (Ersatzreise) verlangen, wenn der Reiseveranstalter dem Kunden in seiner Mitteilung eine solche Reise angeboten hat. Wenn der Kunde nicht innerhalb der ihm von dem Reiseveranstalter zur Entscheidung gesetzten Frist reagiert, gilt die mitgeteilte Vertragsänderung als angenommen. 3.3 Eventuelle Gewährleistungsansprüche des Kunden bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. 4. Preisänderungen 4.1 Der Reiseveranstalter behält sich ausdrücklich vor, den Reisepreis nach Maßgabe der folgenden Regelungen zu erhöhen: 4.1.1 Die Preiserhöhung übersteigt nicht 8% des Reisepreises. 4.1.2 Die Erhöhung ergibt sich unmittelbar aus einer nach Vertragsschluss erfolgten a) Erhöhung des Preises für die Beförderung von Personen aufgrund höherer Kosten für Treibstoff oder anderer Energieträger, b) Erhöhung der Steuern und sonstigen Abgaben für vereinbarte Reiseleistungen, wie Touristenabgaben, Hafen- oder Flughafengebühren, oder c) Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse. 4.1.3 Der Reiseveranstalter unterrichtet den Kunden nicht später als 20 Tage vor Reisebeginn auf einem dauerhaften Datenträger über die Preiserhöhung und deren Gründe und Berechnung. 4.2 Bei einer auf den Sitzplatz bezogenen Preiserhöhung aufgrund höherer Kosten für Treibstoff oder anderer Energieträger kann der Reiseveranstalter vom Kunden den Erhöhungsbetrag verlangen. In anderen Fällen werden die vom Beförderungsunternehmen pro Beförderungsmittel geforderten, zusätzlichen Beförderungskosten durch die Zahl der Sitzplätze des vereinbarten Beförderungsmittels geteilt. Den sich so ergebenden Erhöhungsbetrag für den Einzelplatz kann der Reiseveranstalter vom Kunden verlangen. Werden die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben wie Hafen- oder Flughafengebühren erhöht, so kann der Reisepreis um den entsprechenden, anteiligen Betrag heraufgesetzt werden. 4.3 Der Kunde kann eine Senkung des Reisepreises verlangen, wenn und soweit sich die in Ziffer 4.1.2 genannten Preise, Abgaben und Wechselkurse nach Vertragsschluss und vor Reisebeginn geändert haben und dies zu niedrigeren Kosten für den Reiseveranstalter führt. Hat der Kunde mehr als den hiernach geschuldeten Betrag gezahlt, ist der Mehrbetrag vom Reiseveranstalter zu erstatten, wobei der Reiseveranstalter die ihm tatsächlich entstandenen Verwaltungsmehrausgaben abziehen darf. 4.4 Preiserhöhungen von mehr als 8 % sind nur einvernehmlich möglich. Der Reiseveranstalter kann den Kunden eine Preiserhöhung anbieten und verlangen, dass der Kunde innerhalb einer vom Reiseveranstalter bestimmten angemessenen Frist das Angebot zur Preiserhöhung annimmt oder seinen Rücktritt von dem Vertrag (ohne Entschädigungsverpflichtung) erklärt; alternativ kann er dem Kunden auch die Teilnahme an einer anderen Reise (Ersatzreise) anbieten. Wenn der Kunde nicht innerhalb der ihm von dem Reiseveranstalter zur Entscheidung gesetzten Frist reagiert, gilt die mitgeteilte Preiserhöhung als angenommen. 5. Rücktritt durch den Kunden vor Reisebeginn und Entschädigung 5.1 Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber dem Reiseveranstalter zu erklären. Falls die Reise über einen Reisevermittler (Reisebüro) gebucht wurde, kann der Rücktritt auch diesem gegenüber erklärt werden. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. 5.2 Tritt der Kunde vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reise nicht an, so verliert der Reiseveranstalter den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen kann der Reiseveranstalter, soweit der Rücktritt nicht von ihm zu vertreten ist oder am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände aufgetreten sind, die die Durchführung der Reise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigt haben, eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Reisevorkehrungen und seine Aufwendungen in Abhängigkeit von dem jeweiligen Reisepreis verlangen. 5.3 Der Reiseveranstalter hat diesen Entschädigungsanspruch zeitlich gestaffelt, d.h. unter Berücksichtigung der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschaliert und bei der Berechnung der Entschädigung gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen berücksichtigt. Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung wie folgt berechnet: a) Flugreisen und Nur-Hotel-Buchung Bis zum 90. Tag vor Reiseantritt 20% des Reisepreises, ab dem 90. bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 35% des Reisepreises, ab dem 30. bis zum 15. Tag vor Reiseantritt 60% des Reisepreises, ab dem 15. bis 1 Tag vor Reiseantritt 90% und bei Rücktrittserklärung Nichterscheinen am Reisetag 95% des Reisepreises. b) Fluss- und Seereisen Bis zum 90. Tag vor Reiseantritt 20% des Reisepreises, ab dem 90. bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 30 % des Reisepreises, ab dem 30. bis zum 15. Tag vor Reiseantritt 50% des Reisepreises, ab dem 15. bis 1 Tag vor Reiseantritt 80% und bei Rücktrittserklärung/Nichterscheinen am Reisetag 90% des Reisepreises. Der Reiseveranstalter kann anstelle der vorstehenden Pauschalen die Entschädigung anhand des Reisepreises unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen konkret berechnen. Der Reiseveranstalter wird auf Wunsch des Kunden die Höhe der Entschädigung erläutern. 5.4 Das gesetzliche Recht des Kunden, gemäß § 651e BGB einen Ersatzteilnehmer zu stellen, bleibt durch die vorstehenden Bedingungen unberührt (siehe Ziffer 6.2). 6. Umbuchungen und Ersetzungsbefugnis des Reisenden 6.1 Ein Anspruch des Kunden nach Vertragsabschluss auf Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziel, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft oder der Beförderungsart (Umbuchung) besteht nicht. Die Möglichkeit des Rücktritts (Ziffer 5) und einer darauffolgenden Neuanmeldung bleibt dem Kunden unbenommen. 6.2 Bis zum Reisebeginn kann der Kunde verlangen, dass statt seiner Person ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Die Erklärung des Kunden muss auf einem dauerhaften Datenträger erfolgen und darf dem Reiseveranstalter nicht später als sieben Tage vor Reisebeginn zugehen. 6.3 Der Reiseveranstalter kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser die vertraglichen Reiseerfordernissen nicht erfüllt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. 6.4 Der Reiseveranstalter kann auf Nachweis eine Erstattung der ihm durch den Eintritt des Dritten entstandenen Mehrkosten fordern. 6.5 Tritt eine dritte Person in den Vertrag ein, so haften diese und der Kunde (Anmelder) gegenüber dem Reiseveranstalter als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten. 7. Nicht in Anspruch genommene Leistung Nimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen, die ihm ordnungsgemäß angeboten wurden, nicht in Anspruch aus Gründen, die ihm zuzurechnen sind (z. B. wegen vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen), hat er keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises. Der Reiseveranstalter wird sich um Erstattung der ersparten Aufwendungen durch die Leistungsträger bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt. 8. Rücktritt des Reiseveranstalters wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl oder aufgrund unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstände 8.1 Der Reiseveranstalter kann wegen Nichterreichens der vor Abschluss des Reisevertrags mitgeteilten Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten, wenn er den Rücktritt bis spätestens 8.1.1 20 Tage vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von mehr als sechs Tagen, 8.1.2 sieben Tage vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von mindestens zwei und höchstens sechs Tagen, 8.1.3 48 Stunden vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von weniger als zwei Tagen dem Kunden gegenüber erklärt hat. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, hat der Reiseveranstalter unverzüglich von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen.

Selbstbeteiligung Reiserücktritt- / ReiseabbruchVersicherung (nur bei Tarifen mit Selbstbeteiligung): 20 % des erstattungsfähigen Schadens (mindestens € 25,– je Person) Geltungsbereich: Welt inkl. USA / Kanada Versicherter Reisepreis: Maximal sind je Reise € 5.000,– je Person möglich. Versicherungs-Summen: Reisegepäck-Versicherung: € 3.000,– je Person Reiseunfall-Versicherung: je Person bis zu € 30.000,– bei Invalidität, € 10.000,– bei Tod Reisehaftpflicht-Versicherung: € 500.000,– je Person bei Personen- und Sachschäden Versicherte Reisedauer: Die Versicherungen gelten für die Dauer einer Reise (vom Antritt der Reise bis zur Rückkehr), maximal sind 45 Tage möglich. Im Rahmen der Reiserücktritt- und Reiseabbruch-Versicherung besteht Versicherungsschutz unabhängig von der Dauer der Reise. Abschlusshinweise: Jeder Reiseschutz, der eine ReiserücktrittVersicherung enthält, sollte bei Buchung der Reise abgeschlossen werden. Ein späterer Abschluss ist bis 30 Tage vor Reiseantritt möglich. Wenn zwischen der Buchung und dem Reiseantritt 29 Tage oder weniger liegen, gilt: Der Reiseschutz muss sofort, spätestens innerhalb der nächsten drei Tage, abgeschlossen werden. Wichtige Information: Maßgebend für den Versicherungsschutz sind die Versicherungs-Bedingungen von AWP P&C S.A. Die vollständigen Produkt- und Verbraucherinformationen und Versicherungs-Bedingungen können Sie unter https://www.1avista.de/reiseversicherung/ einsehen. Leistungs- und Beitrags-Änderungen vorbehalten. Mit 1AVista Reiseschutz GESUND UND SICHER REISEN REISERÜCKTRITT-VOLLSCHUTZ • Reiserücktritt-Versicherung • Reise-Assistance • Reiseabbruch-Versicherung WELT inkl. USA / Kanada je Person Reisepreis bis mit Selbstbeteiligung ohne Selbstbeteiligung 100,– VM0100 11,– VO0100 16,– 200,– VM0200 19,– VO0200 26,– 400,– VM0400 32,– VO0400 42,– 600,– VM0600 46,– VO0600 56,– 800,– VM0800 58,– VO0800 68,– 1.000,– VM1000 68,– VO1000 79,– 1.500,– VM1500 90,– VO1500 105,– 2.000,– VM2000 113,– VO2000 130,– 2.500,– VM2500 142,– VO2500 166,– 3.000,– VM3000 167,– VO3000 193,– 4.000,– VM4000 195,– VO4000 228,– 5.000,– VM5000 229,– VO5000 268,– Alle Beträge in Euro. mit CoronaLeistungen KOMPLETTSCHUTZ • Reiserücktritt-Versicherung • Reise-Assistance • Reiseabbruch-Versicherung • Reisegepäck-Versicherung • Reiseunfall-Versicherung • Reisehaftpflicht-Versicherung • Reise-Krankenversicherung inkl. Kranken-Rücktransport WELT inkl. USA / Kanada je Person Reisepreis bis ohne Selbstbeteiligung 100,– KO0100 30,– 200,– KO0200 45,– 400,– KO0400 54,– 600,– KO0600 85,– 800,– KO0800 106,– 1.000,– KO1000 129,– 1.500,– KO1500 144,– 2.000,– KO2000 185,– 2.500,– KO2500 231,– 3.000,– KO3000 280,– 4.000,– KO4000 336,– 5.000,– KO5000 405,– mit CoronaLeistungen NEU! MIT CORONA-LEISTUNGEN: Kostenübernahme bei persönlicher Quarantäne. Dies gilt sowohl für Stornierungen vor der Reise im Rahmen der ReiserücktrittVersicherung, als auch für eine angeordnete persönliche Quarantäne vor Ort (Kostenübernahme für zusätzliche Unterkunftskosten bis zu € 1.000,–), wenn die Reise verlängert werden muss. Wir leisten weiterhin bei Reiserücktritt, Reiseabbruch und im Rahmen der ReiseKrankenversicherung, wenn eine COVID-19 Erkrankung oder eine andere epidemische oder pandemische Erkrankung diagnostiziert wird. RZ 2021-1101 Prämienanzeige EIN035 2022 210x215_v2.indd 1̈ m 08.03.21 18:40

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx